Druckvorschau Sitemap

§ 2 Grundsätze, Ziele und Aufgaben

  1. Die GDL bekennt sich zum freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat. Sie ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig.
  2. Ziel der GDL ist es, die beruflichen, sozialen, wirtschaftlichen, rechtlichen und ökologischen Interessen ihrer Mitglieder zu wahren und zu fördern.
  3. Zu den besonderen Aufgaben gehört es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Mitglieder durch den Abschluss von Tarifverträgen zu verbessern. Einflussnahme auf den Gesetzgeber ebenso wie auf die Arbeitgeber zur Schaffung von Vollbeschäftigung, Herstellung von Chancengerechtigkeit in allen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesellschaftsbereichen. Hierzu können alle gesetzlich zugelassenen Mittel angewendet werden. Die GDL anerkennt das geltende Tarifrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.
  4. Sicherung und Verbesserung der beruflichen, gewerkschaftlichen und staatsbürgerlichen Aus- und Weiterbildung.
  5. Sicherung und Fortentwicklung der im Beamtenstatus erworbenen Rechte.
  6. Zusammenarbeit mit deutschen und ausländischen Gewerkschaften sowie internationalen Gewerkschaftsvereinigungen.
  7. Einflussnahme auf die nationalen und internationalen Institu tionen mit dem Ziel, dass im europäischen Binnenmarkt die Eisenbahnen leistungsfähige, den umwelt-, energie- und regionalpolitischen Anforderungen entsprechende und gegenüber den anderen Verkehrsarten wettbewerbsfähige Träger sind/werden.
  8. Förderung der Jugendarbeit.
  9. Förderung der allgemeinen und speziellen Interessen der Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen.
  10. Wahrnehmung der Mitgliederinteressen in Angelegenheiten aus den Dienst- bzw. Arbeitsverhältnissen.
  11. Unterstützung der GDL-Mandatsträger sowie der Betriebs- und Personalräte bei der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen und sozialen Aufgaben.
  12. Gewährung von Rechtsschutz, Berufshaftpflichtschutz und Beihilfen.
  13. Förderung und Beteiligung an Sozial- und Selbsthilfeeinrich tungen.
  14. Information der Mitglieder über die gewerkschaftliche Arbeit so wie über Sachverhalte von allgemeinem Interesse.
  15. Herausgabe von gewerkschaftlichen Publikationen.