Druckvorschau Sitemap

§ 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied hat das Recht,
    1. sich im Rahmen der dafür zuständigen Organe an der Willensbildung innerhalb der GDL zu beteiligen,
    2. die GDL mit der Vertretung seiner dienstlichen und beruflichen Belange zu betrauen sowie entsprechenden Rat und Auskunft zu verlangen,
    3. die in der Satzung festgelegten Leistungen in Anspruch zu nehmen,
    4. alle Veranstaltungen der GDL zu besuchen, soweit sie für die Mitglieder öffentlich sind.
  2. Jedes Mitglied hat die Pflicht,
    1. sich für die Durchsetzung der Ziele der GDL einzusetzen,
    2. die Satzung zu beachten und nach den Beschlüssen der zuständigen Gewerkschaftsorgane zu handeln,
    3. die Beiträge pünktlich, entsprechend der Organbeschlüsse zu entrichten,
    4. jeden Wechsel, der eine Veränderung der Beitragsleistung zur Folge hat, Veränderungen persönlicher und dienstlicher Art, unverzüglich der Hauptgeschäftsstelle mitzuteilen,
    5. seine Bedürfnisse der Gesamtheit unterzuordnen und ein kollegiales Verhältnis gegenüber allen GDL-Mitgliedern zu wahren.
  3. In eigener Sache hat kein Mitglied Stimmrecht. Dies gilt nicht bei Wahlen.